The World-Cultural-Heritage

imperialis.eu

imperialis.eu

Heuschreckenplage

 

Ursula Sabisch, Kaiserin, Rübenkoppel 1, 23564 Lübeck

An die Königlich Dänische Botschaft

Rauchstr. 1

10787 Berlin

_______________

CO/

An das Bischöfliche Ordinariat Mainz

z. Hd. Prof. Dr. Dr. Kardinal Karl Lehmann

Bischofsplatz 2

55116 Mainz

_______________

An die Kommission der Deutschen Bischöfe                                    

Katholisches Büro                                                            

Hannoversche Str. 5  

10115 Berlin                                                                           ____________________                              

Lübeck, Montag, 29. November 2004


Heuschreckenplage


Verteiler/ CC  Please, let this letter be translated in many different languages and be handed over to the corresponding places.

Sehr geehrte Herrschaften aus Kirche, Politik und Wirtschaft!

Gestern wurde in den Nachrichten des Senders K1 die Heuschreckenplage und die Ausmaße dieser Katastrophe vorgeführt.

Anfang bis Mitte September diesen Jahres wurde über die TV gezeigt, wie die Heuschrecken die Ernte ganzer Felder und Flächen im Sudan auffraßen.

Millionen Heuschrecken besetzten den Sudan, wo bereits der Hunger zum täglichen Leben gehört.                                                                             

Am 13. September 2004 schrieb meine Person unter anderem die Königlich Dänische Botschaft an und erwähnte diese Heuschreckenplage in Bezug auf die Katastrophen dieser Welt und die mögliche Anzahl der Toten durch offensichtliche Gefahrenquellen.

In der Zwischenzeit wurde täglich über die TV Nachrichten, das Internet, Radio und den Zeitungen von Toten und Verletzten auch durch den Terrorismus berichtet.

Auch über die Unfalltoten oder über Tote und Verletzte durch ein Verbrechen wurde Bericht erstattet und zwar Tag für Tag und immer wieder.

Über sämtliche Folgen der Attentate wurde via TV, Rundfunk und sonstigen Informationsträgern berichtet, wobei sich die Zahl der Toten immer noch in erfassbaren Grenzen hielt.

Nun waren es von Anfang bis Mitte September hin zu Ende November ungefähr 90 Tage, in denen sich die oben genannte Plage quer über den Kontinent verbreiten und ungehindert breit machen konnte.

Von Nordwestafrika, dem Sudan aus bis Marokko hin, hat sich die Plage im wahrsten Sinne des Wortes durchgefressen und dabei wurden weitere Eier abgelegt. 

Glücklicherweise ist die Plage an ein Urlaubsparadies gelangt, wobei der Wind die Heuschrecken auf diese Urlaubsinseln verschlug, sonst wäre die Plage wahrscheinlich weiterhin als Hintergrundinformation gelaufen, um den Sammelbüchsen- Organisationen oder Spenden- Organisationen dieser Welt eine Berechtigung zu geben.

Diese Berechtigung spricht meine Person Ihnen und Anderen hiermit ab.

Es wird nicht mehr gebettelt, es wird nicht mehr gesammelt, es wird gehandelt und gezahlt!

Leider wurde das Ausmaß der Katastrophe gestern in den Nachrichten nur kurz angesprochen, sodass meine Person die betroffenen Länder nicht ganz sicher benennen kann. 

Äthiopien wird sicherlich nicht verschont worden sein, so wie der Tschad, Niger, Mali, Mauretanien, die Sahara und Marokko.

Doch als diese Plage Lanzarote befiel und somit den Tourismus bedrohte, dann musste man ja diese Nachrichten bringen oder etwa nicht?
Und was werden Sie und Ihresgleichen unternehmen, wenn sich der Wind dreht?

Von Marokko bis nach Spanien ist es auch nur ein Katzensprung oder was meinen Sie?

Welche Möglichkeiten gibt es, um eine Heuschreckenplage in den Griff zu bekommen?

Gibt es keine Möglichkeit durch eine entsprechende Schädlingsbekämpfung?

Gibt es noch andere Möglichkeiten, wie Fangnetze, oder ist die Heuschreckenplage unaufhaltsam?

Hat Afrika wirklich solch schlechte Karten, da sich die tägliche Zahl von 25.000 Toten mangels Unterernährung möglicherweise nun durch diese zusätzliche Hungerkatastrophe verdoppeln könnte?

Die Frage ist jedoch, warum hat niemand, keine Organisation, die ihre Zuständigkeit hat, in den ungefähr 90 Tagen etwas gegen diese Plage unternommen?

Ich werde es Ihnen schreiben; denn wenn hier zum Beispiel in Europa ein bekannter Möchtegern-Gernegroß ein „ schräges Wehwehchen“ hat, dann ist die Medienwelt in Aktion aber wenn in Afrika die Menschen umfallen, wie die Fliegen, dann berichten es die Nachrichten nicht mehr, weil es das kapitalistische Volk nicht interessiert und mögliche Erfahrungswerte aussagen werden, dass durch solch eine Berichterstattung die Einschaltquote sinkt und der Absatz der Zeitschriften und Zeitungen durch solche Meldungen zurückgehen  wird.

Da ist es doch viel interessanter für die Bevölkerung, wenn ein Schauspieler hinter Gitter muss oder ein Fußballheld beerdigt wird. 

Dadurch ist dann leicht einer entsprechend zuständigen Organisation bezüglich der Hungerkatastrophen freie Hand nach eigenem Ermessen gegeben und so ist vermutlich keine Organisation speziell für diese Katastrophe bestellt worden. 

Nun sollte man die Bevölkerungszahl der einzelnen betroffenen afrikanischen Staaten nennen, damit nun der aufgekommene Schaden reguliert werden kann, ohne dass gebettelt werden muss, sondern um eine klare und reale beidseitige*** Forderung aufzustellen.

Sie hatten die Mittel, Sie hatten den Grips und Sie hatten genügend Zeit und Geld, um den Schaden einzudämmen.

In Österreich, in der BRD oder sonst wo, konnten und können Sie künstliche, kilometerlange Schneepisten für Wettkämpfe unterschiedlicher Art herstellen und somit Kälte erzeugen; Kälte, die diese Heuschrecken sofort töten würde, wie in den Nachrichten berichtet.

Und nun würde ich Ihnen dringend empfehlen, diese Apparate (Schnee- Erzeuger) an sämtlichen Grenzen einzusetzen, um weitere Übergriffe zu vermeiden, denn Sie und alle anderen werden für den Schaden in Afrika aus den genannten Gründen in die Verantwortung gezogen werden und für Ihren eigenen ebenfalls haftbar gemacht werden.

Unterlassene Hilfeleistung im großen Stil ist der Oberbegriff für Ihr Fehlverhalten, welcher die Todesfolgen einschließt.

Die benötigten Mittel für Afrika schließen nicht nur Lebensmittel, sondern auch Medikamente, wie einfache ***Anti-Infektionsmittel, ein.

Diese Mittel werden Sie vorrangig durch Privatpersonen zusammenbringen, indem die Konten dieser Leute gesperrt werden, damit das Geld in die richtigen Hände gelangt, wobei die Kirche ihre Zuständigkeit** hat und diesbezüglich Kardinal Lehmann+ genannt sein muss, welcher König Jürgen beratend zur Seite stehen sollte, und dieser die Transaktionen durchführen werden muss.

Sollten Widerstände von Seiten der Kapitalisten auftreten, werden die Personalien dieser Personen registriert und diese durch die irdische wie überirdische Gewalt zu einem möglichen Zeitpunkt entsprechend bestraft oder gerichtet werden.

Mehr als 250.000,-- Euro* 100.000,-- Euro 2016* ( , das ist eine halbe Millionen DM,) hat in der Umstellungsphase niemand als Privatperson zu besitzen.

Alles was darüber hinaus reicht, wird konfisziert werden müssen.

Hätte meine Person heute schon die Möglichkeit, dann würde sie veranlassen, dass sämtliche Weihnachtsgeschenke, ausgenommen die, für die Kinder, und sämtliche Weihnachtsbraten und gefüllten Truhen durch das Militär konfisziert werden würden, damit es wirklich einmal wieder für die Richtigen so richtig fröhlich wird, was ja auch zu dem bevorstehenden Fest passen würde!

Dafür würde meine Person dann die Touristenflüge streichen und die Güter durch diese Fluglinien an die Bestimmungsorte transportieren lassen oder einige Touristen zwischen die Güter platzieren, damit sie aus ihrem Urlaub etwas Lohnendes machen und mitbringen können.

Liest man sich dieses Schreiben durch, dann sollte man sich schon etwas genauer fragen, wer eigentlich die wahre Plage ist, die Heuschrecken oder diejenigen, die für die weltweiten Organisationen oder Kommissionen eingesetzt worden sind.

i. A.  Kaiserin          

Auch die Königlich Dänischen Botschafter sind diesbezüglich angesprochen, da diese gemeinsam mit der Obrigkeit die weltweite Regierungsgewalt bilden.


6. Feb. 2012  Heute wurde in den Nachrichten berichtet, dass ein Hamburger den Jackpot im Lotto geknackt hat und somit um 19 Millionen EUR reicher geworden ist. 

Gleichzeitig sind einige Hundert Menschen durch die Kälte erfroren, was man sicherlich hätte verhindern können!

Was soll und kann ein Einzelner in der heutigen Zeit mit solchen Summen anstellen?

Auch für 250.000,-- EUR** 100.000,-- Euro** als der Hauptgewinn hätte es gelohnt, am Glückspiel teilzunehmen und auch darüber wäre die Freude groß gewesen! 


Kommen Sie endlich zu sich, ehe es zu spät ist!  

2016** Die Kirche hat bekanntlich die Seiten gewechselt, da sie sehr vermögend ist und Tausende von Menschen hat sterben lassen.

Wäre mir diese unfassbare Tatsache vor 32 Jahren bekannt gewesen, dann hätte ich mein Leben ganz anders gestaltet, da die wahre Kirche das eigentliche Fundament ist, auf das meine Person gebaut hat!

2018*** 2020*

© 2017 Information - Matter - Website erstellt mit Zeta Producer CMS